HomeAktuellesAus dem VereinÄltere Beiträge

Bericht über die Generalversammlung 2012

p1040388

Am 31.05.2012 fand unsere alljährliche Generalversammlung statt. Da die Bibliothek leider aufgrund von Problemen mit den Fresken gesperrt war, mussten wir diesmal in den Musiksaal ausweichen, der uns auch ein nettes Ambiente bietete.

Bei unserem Zusammentreffen konnten wir wieder einige Vertreter von Jubiläumsjahrgängen begrüßen. Es waren Mitglieder der Jahrgänge 1992, 1987, 1972, 1962 und 1952 anwesend. Die Vertreter des 50-jährigen und 60-jährigen Jubiläumsjahrganges wurden auch wie immer mit kleinen Andenken bedacht.

Beim offiziellen Teil der Generalversammlung wurden u.a. Änderungen der Satzungen beschlossen. (u.a. wurde der Vorstand von bisher 10 auf 12 Mitglieder aufgestockt) Es wurden auch gleich neue Vorstandsmitglieder für die aktuelle Periode gewählt: Mag. Dr. Fritz Gamerith (MJg 1983) als Kassier-Stv., Markus Edelmann (MJg 1978), Dr. Wolfgang Zorn (MJg 1987) sowie Herbert Dobrovolny (MJg 1972) verstärken das Vorstandsteam.

Bei unserer Generalversammlung war auch Dir. Mag. Sohm anwesend, seines Zeichens ehemaliger Direktor des Piaristengymnasiums Krems und designierter Obmann des Vereins der "Freunde des Piaristengymnasiums Krems" und berichtete über die Aktivitäten des Kremser Absolventenvereins.

Univ.-Porf. Dr. Pawlik vom MJg 1952 berichtete in seinem Vortrag, der das Rahmenprogramm unserer diesjährigen Generalversammlung bildete, über die neuesten Erkenntnisse in seinem Fachgebiet, der differentiellen Psychologie.

Im Anschluß gab es wie immer Möglichkeit sich bei einem sommerlichen Buffet, serviert von Dr. Marie-Therese Riedl samt Team, auszutauschen.

Hier geht's zur Fotogalerie: Fotogalerie Generalversammlung 2012

3. Treffen der Absolventenvereinigungen

Am Mittwoch, dem 28. März 2012 trafen sich Vertreter mehrerer Absolventenvereine Wiener Schulen im Feststaal des Schulzentrums Maria Regina. Seit nunmehr zwei Jahren findet jährlich ein Treffen statt, bei welchem Absolventenvereine traditioneller Wiener Schulen, wie Alt-Kalksburger, Altshotten, Roter Faden (Maria Regina), Altpiaristner, und andere die Möglichkeit haben, sich über ihre Tätigkeiten auszutauschen und zu vernetzen. Beim diesjährigen Treffen fand insbesondere eine rege Diskussion über den Erhalt geistlicher Lehrpersonen statt. Die Altpiaristner hatten unter den Teilnehmern eine Sonderstellung als einziges öffentliches Gymnasium. Aber auch ein Überblick über die Tätigkeiten der einzelnen Absolventenvereine zeigte nicht nur, wie vielseitig und unterschiedlich die verschiedenen Wiener Absolventenvereine sind, sondern brachten auch für unsere zukünftige Arbeit als Altpiaristner die ein oder andere Idee.

Sehr erfreulich ist auch, dass das jährliche Treffen der Absolventenvereine im Frühjahr 2013 von den Altpiaristnern organisiert werden wird und dementsprechend auch in unserem Piaristengymnasium stattfinden wird.

Ballnachlese - 37. Piaristenball

Am 10. März 2012 fand der 37. Piaristenball statt. Hier können Sie einen Bericht von Fr. Dr. Stöger-Frank (Elternvereinsobfrau) darüber lesen.

„Der rote Christbaum“ - unser Adventabend am 1.12.2011

adventabendDas Programm für den Adventabend in „unserer“ Bibliothek war festgelegt. Ganz kurzfristig erhielten wir plötzlich eine krankheitsbedingte Absage, so dass wir fürchteten, die Veranstaltung würde sich auf das - immerhin erwünschte und angenehme - Plaudern beim Buffet reduzieren. Aber ein Anruf bei Wolfgang Bahr (MJg.1968) brachte Hilfe: Er ließ sich von der Dringlichkeit überzeugen, als Retter einspringen zu können!

Dr. Bahr brachte in seiner angenehmen, humorvollen Art eigene Texte zum Vortrag, unter anderem: „Der rote Christbaum“, ein satirischer Bericht über die Eröffnung des Christkindlmarktes vor dem Wiener Rathaus, und „Die Jagdgesellschaft“ (ein Gedicht über eine fiktive Einladung des früheren Salzburger Erzbischofs Eder an seine Bischofskollegen zu einer Jagd, als Kritik an den Bischofsernennungen), also durchaus - so Bahr - „Allotria im Advent“. Bereichert wurde das Programm durch die musikalischen Darbietungen, die Wolfgang Dolezal, ebenfalls Maturajahrgang 1968, virtuos mit seiner Jazzgeige, und dessen Bruder Michael an der Gitarre brachten. Viel verdienter Applaus belohnte die Ausführenden, und dann folgte ja doch das optisch und geschmacklich hervorragende Buffet, wieder bereitet von Maria Riedl und ihrem Team. Vielen Dank allen, die zum Gelingen dieses schönen Abends beitrugen!

Es lebe der Sport - 3. Altpiaristner Fußballturnier

fussballturnier2012-01Am 12.11.2011 fand von 12 bis 14 Uhr zum 3. Mal ein Fußballturnier der Altpiaristner im Turnsaal des BG8 statt.
 
Teilgenommen haben daran 4 Mannschaften:

  • eine Oberstufenmannschaft des BG8
  • Manner Titans (fast ausschließlich Absolventen des BG8)
  • FC Albrecht Reimer (mehrheitlich Altpiaristner)
  • SC Albert Hauer ( alle ehemalige Maturanten)

Nach einem spannenden und fairen Verlauf des Turniers siegte die Mannschaft der Manner Titans mit 3 Siegen überlegen vor dem Team FC Albrecht Reimer, welches zum ersten Mal teilgenommen hat.
Der dritte Platz ging an die Oberstufenauswahl des BG8 und den vierten Platz - nach starkem Beginn - belegte das Team SC Albert Hauer.
Alle Spiele waren auf gutem Niveau und wurden sehr fair ausgetragen, wozu auch die Schiedsrichterleistung von Prof. Vondra maßgeblichen Anteil hatte.
Sowie die Jahre zuvor fand der Ausklang im Cafe Maria Treu statt. Bei Speis und Trank hatte man sich viel über alte und lustige Zeiten im BG8 zu erzählen.
Bereits jetzt freuen sich alle wieder auf das 4.Altpiaristner Turnier im November 2012.

Brauchen Sie eine neue Hüfte? Vortrag von OA Dr. Alexander ZEMBSCH (MJg. 1984)

Am 10.11.2011 versammelte sich in der alten Schulbibliothek eine interessierte Zuhörerschar von Medizinern und potentiellen Patienten, um sich bei dem Vortrag von Dr.Zembsch über „Neue und fortschrittliche Therapieoptionen in der Hüft- und Kniegelenkschirurgie“ zu informieren. Dr.Zembsch brachte zunächst Allgemeines über Knie- und Hüftgelenkserkrankungen und erläuterte dann anhand instruktiver und sehr eindrucksvoller Bilder und Videos ausführlich die von ihm seit 2008 praktizierte AMIS-Methode der Hüftoperation (AMIS = anterior minimal invasive surgery). Bei dieser speziellen Operationstechnik werden keine Muskeln durchschnitten und die Heilung kann rascher erfolgen. Aufgrund seiner Erfahrung mit über 1000 ausgeführten derartigen Eingriffen überzeugte er das Auditorium davon, dass sich diese Methode nicht nur für betagte Menschen, sondern auch für junge Patienten und leidtragende Sportler bestens eignet. Dr.Zembsch verstand es ausgezeichnet, sein Motto für Beruf, Familie und Freizeit: „move your body stretch your mind - mens sana in corpore sano“ glaubhaft darzustellen. Vielen Dank für den wichtigen Vortrag (und das anschließende Buffet)!

Information: www.zembsch.at

Bericht vom 2. Jahrgangsvertreter Treffen


Obwohl das zweite Jahrgangsvertreter-Treffen der Altpiaristner nicht ganz so gur besucht war wie das erste, war es doch geprägt von lebhaften Diskussionen über aktuelle Themen.

In der Angelegenheit der Mitgliedschaft kam gerade aus den jüngeren Jahrgängen der Verweis darauf, dass die Beziehung zum Gymnasium in der Zeit nach der Matura verschiedene Entwicklungsphasen durchlaufe und dass es in diesem Zusammenhang gut sei, auch Formen des „zwanglosen Informiertwerdens“ anzubieten, die sich in weiterer Folge – im Laufe der Jahre – wiederum zu einer engeren Bindung in Form voller Mitgliedschaften oder gar Engagement ausbauen könnte.

Insgesamt schreiten die Entwicklung der Kontaktdaten in den Jahrgängen voran. Der Bedarf der Führung des Geburtsnamens neben einem Familiennamen wurde als sinnvoll verabschiedet.

Der Bedarf „runder Jahrgänge“ an Unterstützung von Maturatreffen durch aktualisierte Daten wird wiederholt geäußert, hier lohnt sich dann der Aufwand für die Erhebung.

Die neue Homepage der Altpiaristner, die dann geschützte und strukturierte Möglichkeiten des Zugriffs für Mitglieder bieten wird, wurde ebenfalls den Teilnehmern vorgestellt und diskutiert.

Mitgliedsbeitrag / Spende

Besucher seit 21.04.2007


Zum Anfang