Nervöse Komitee Mitglieder, ein routinierter Leiter der Komitee Einlage, eine erschöpfte, aber erleichterte Ballmutter – das waren die Zutaten für den Beginn des 41. Piaristenball.

Traditioneller Auftakt war der Sektempfang der Altpiaristner im Wintergarten des Palais Auersperg. Die Generation Community zeigte sich von der besten Seite: die Mitglieder des Jungdamen- und Jungherrenkomitees plauderten mit den früheren Absolventen des Gymnasiums, Elternvereinsobmann Rainer Neumayer stieß mit Ballorganisatorin Judith Edelmann auf ein Gelingen des Balls an und die Ehrengäste formierten sich zum Einzug in den Festsaal.

Nach der Tanzeinlage des Komitees ersuchte Herbert Dobrovolny im Namen der Altpiaristner Tanzmeister Thomas Schäfer-Elmayer um seine „Dancing Star“-Wertung, die – nicht anders zu erwarten – mit „10“ ausfiel. Direktorin Mag. Christa Stolfa eröffnete den Ball und zum Donauwalzer kommandierte Schäfer-Elmayer „Alles Walzer“.

Die nächsten Stunden prägten ein vielfältiges Programm: Maturantinnen und Maturanten gestalteten eine vielbejubelte Show-Einlage, die Jive 'n' Five und die Schulband sorgten für die passenden Rhythmen, in der Disco wurde den Tanzwilligen ordentlich eingeheizt und um Mitternacht stiftete Thomas Schäfer-Elmayer mit der Mitternachtsquadrille ordentlich Verwirrung, lieferte aber gleichzeitig den unterhaltsamsten Höhepunkt der Ballnacht.

Um vier Uhr früh war auch der 41. Piaristenball Geschichte. Ein Altpiaristner (MJg 1981) mailte am nächsten Tag:
Wieder ein schwungvoller und unterhaltsamer Piaristenball gestern - danke für die anregenden und interessanten Gespräche, vom Altiparistner-Empfang bis weit nach Mitternacht!
Auch in der Zukunft wird es meines Erachtens ganz wichtig sein, dass Elternverein, Altpiaristner und Schule vertrauensvoll in gutem Einvernehmen an einem Strang ziehen, um im Interesse unserer Kinder Initiativen und Projekte unterstützen zu können, den Piaristenball als sozialen Kristallisationspunkt der Piaristen-community weiterhin in attraktivem Rahmen veranstalten zu können; sowie auch das Netzwerk der Altpiaristner-community zu fördern und zu stärken.

Dem ist nichts hinzuzufügen – außer: die Ballnacht, die für manche Tänzer bis in den frühen Morgen dauerte...   HD