An “einen Sommer wie damals“ werden sie sich in der Oberstufe und auch noch nach ihrer Matura erinnern - die 41 Teilnehmer/-innen der 6. Sommersportwoche der Altpiaristner im Juli 2018.

Es war ein Sommer wie aus dem Bilderbuch: strahlender Sonnenschein, sommerliches Gewitter, Erholung am See, Herausforderung bei den diversen Sportarten, gemütliches Beisammensein am Abend. Zum sechsten Mal fand die Altpiaristen-Sommersportwoche nun statt. Manche Schüler/-innen fuhren als treue Mitglieder schon zum vierten Mal mit, andere waren zum ersten Mal dabei und bekamen so auch die Chance neue Freundschaften zu knüpfen.

Zwei Tage nach der Zeugnisvergabe war Treffpunkt am Friedrich-Schmidt-Platz, von wo sich Kinder und Betreuer mit dem Bus auf den Weg zum BSFZ Schielleiten in der Steiermark begaben. Nach der Zimmervergabe war es an der Zeit, das Gelände und die Betreuer besser kennenzulernen. Lisa Stöger bereitet eine Schnitzeljagd vor, die die Kinder vor einige Herausforderungen stellte. Die Anzahl der Laufbahnen anzugeben, stellte sie vor keine große Hürde, jedoch das Alter der Betreuer in Summe zu erraten, war da schon etwas schwieriger.
Nach dem gemeinsamen Abendessen und dem Abendprogramm wurde in den Zimmern noch ordentlich bei der Fußballweltmeisterschaft mitgefiebert, bevor der erste Tag auch schon zu Ende - und die Sportwoche so richtig los ging. Den Vormittag verbrachten die Kinder immer in ihren gewählten Sportarten (Beach-Volleyball, Tennis oder Fußball). Wenn gewünscht, konnte diese auch während der Woche gewechselt werden, um auch woanders reinzuschnuppern. Um sich von der Sonne und den Sporteinheiten etwas zu erfrischen war um 14 Uhr gemeinsamer Abmarsch zum See, der sich nur ein paar Gehminuten vom Haupthaus entfernt befindet. Doch auch am Nachmittag wurde nicht vor sportlicher Aktivität halt gemacht. Am Ende der Woche wurden die Meister des Boccia-Turniers, der „Leichtathletik-WM“, des Tischtennisbewerbes sowie zahlreicher weiterer Bewerben gekürt. Für alle Fußballbegeisterten gab es ein Tippspiel und das schönste und pünktlichste Zimmer wurde ebenfalls belohnt. Leider machte uns das Wetter am letzten Tag einen Strich durch die Rechnung, weshalb angekündigten Abschlussturniere der jeweiligen Sportart nicht wie geplant stattfinden konnten. Nichtsdestotrotz ließen wir uns die Laune nicht verderben und fokussierten die Vorbereitungen für einen letzten, bunten Abend. Die Kinder stellten mit kurzen Sketches, Liedern, Zaubertricks und selbst verfassten Texten ihre Kreativität unter Beweis und die Betreuer kamen aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Zum Abschluss gab es noch eine Überraschung: alle Fotos und Videos wurden gesammelt und ein Abschlussvideo erstellt. So konnten wir alle die Woche noch einmal Revue passieren lassen. Das Link zum Video befindet sich etwas weiter unten.

Ich bedanke mich besonders bei den Betreuern Lisa Stöger, Bernhard Wenig, Florian Grimmer und Markus Karall, die sowohl für eine sportliche, als auch lustige Zeit gesorgt haben. Außerdem ein großes Danke an den Verein der Altpiaristner, unter dessen Namen die Sportwoche Jahr für Jahr abläuft. Zu guter Letzt darf ich mich bei allen Teilnehmern und deren Eltern bedanken und freue mich auf die Sportwoche im nächsten Jahr. 
Lina Karner