Was steckt hinter der "Generation Community", dem Verein der Altpiaristner? Ein vielschichtiges Angebot  - in jeder Sprache, für jedes Alter!

"Darf ich die denn auch behalten?"
So und so ähnlich erklang es aus dem Mund so einiger Kinder und Jugendlicher, die Tassen bestaunend, die ihnen von den Helferlein beim BG8 Weihnacht-Sschul-Event überreicht wurden. Die Freude war groß, und so wurde das kleine Dankeschön von Jung und Alt herzlich entgegengenommen.
Das Weihnachtsevent rund um das 200-jährige Jubiläum des Weihnachtsklassikers „Stille Nacht“ hat im Dezember 2018 eindrucksvoll gezeigt, was möglich ist, wenn durch das Engagement so mancher eine Idee zur Realität wird. Ein altersübergreifender Chor, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Professorinnen und Professoren und natürlich den Absolventinnen und Absolventen des Piaristengymnasiums, hätte nicht besser symbolisieren können, was der Verein der Altpiaristner mit voller Überzeugung schafft - die "Generationsgemeinschaft".

   

Die „Generationsgemeinschaft“, für jene, deren Zeit im Gymnasium schon etwas länger zurückliegt, für jene, die ihre Reifeprüfung erst vor wenigen Monaten gemeistert haben und ja, auch für jene, die das noch tun werden. Wir, die Altpiaristner, bemühen uns um Jung und Alt und haben besonders in den letzten Jahren unseren Namen zum Programm gemacht. Neben dem außergewöhnlichem BG8 Weihnachts-Schul-Event 2018 zeigen dies auch das alljährliche Fußballturnier und das immer wieder stattfindende Piaristner Pan Philosophicum, kurz PPP, um nur wenige der Events zu nennen, die frühere Maturajahrgänge, bis zu den „Millenials“ der Maturanten vereinen.

Doch nicht nur bei unseren Veranstaltungen sind so einige Altersgruppen vertreten: Auch der Vorstand entwickelt sich ganz im Sinne der "Génération de communauté" und so arbeiten Mitglieder der Maturajahrgänge 1953 bis 2017 zusammen, um die Interessen all unserer Mitglieder so gut wie möglich zu vertreten. Zum einen wird an neuen, innovativen Ideen getüftelt, um die Altpiaristner weiter zusammenzubringen und die "Comunità di generazione" zu fördern. (So warten auch 2019 so manche Projekte auf euch - ihr dürft also gespannt sein).  Zum anderen werden schon bestehende Events und Veranstaltungen immer wieder reflektiert und so verbessert. Zusammengebracht werden die Mitglieder daher auch bei ganz besonderen und schon länger bestehenden Anlässen, unter anderem dem Treffen zwischen ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern und deren Schülerinnen und Schülern, wie auch der Generalversammlung 2018, bei der speziell auch das 50-jährige Jubiläum des Maturajahrgangs 68´ im Fokus stand.

Doch wer macht die generationsübergreifenden Events überhaupt möglich? Natürlich ihr, die Mitglieder der "Communitas Generationum" und eure finanzielle Unterstützung. Der Mitgliedsbeitrag, den wir von so vielen, Jahr für Jahr erhalten, unterstützt nicht nur all die oben genannten Veranstaltungen, auch kleine Freuden können damit erfüllt werden. Mit dem Stimmen der Klaviere, den neuen Sesseln für das Mittagessen des TSHs und dem Backofen für das Wahlpflichtfach „Ernährung“, zaubern wir, dank euch, immer wieder ein Lächeln auf die Gesichter der Großen und Kleinen. Damit dies auch so bleibt, muss auch hier der Anlass genutzt werden, um unsere Mitglieder herzlich zu bitten, den Mitgliedsbeitrag auch weiterhin einzuzahlen und so auch das Angebot der Altpiaristner voll und ganz nutzen zu können. Die "ΚΟΙΝΩΝΙΑ ΤΩΝ ΣΥΜΜΑΘΗΤΩΝ" (generation community im Alt-Griechischen) ist dir sehr dankbar für jegliche finanzielle Unterstützung.

 

Und um dieser Vielzahl an Projekten zu guter Letzt auch den passenden Rahmen zu geben und über unsere Tätigkeit als Schulverein zu informieren, ist die Homepage in ganz neuem Glanz für euch da und bietet alle News und Updates der "Сообщество поколений" (Generation Community im Russischen), die ihr braucht. Hier kann man sich zu Anstehendem informieren und anmelden, Vergangenes nachlesen und Links zu so manchen Videos und Fernsehreportagen finden.

Besonders das "Schwarze Brett" auf unserer Seite bietet abermals eine Möglichkeit zum Austausch, über Maturajahrgänge hinweg. Und so soll diese auch den Spirit der "comunidad de la generación" widerspiegeln und die Mitglieder zusammenbringen.

Die "Generation Community", egal ob auf Deutsch, Französisch, Latein, Altgriechisch, Russisch, Spanisch oder Englisch - das seid ihr, das sind wir. Für all jene, die ihre Kolleginnen und Kollegen nach so mancher Zeit wieder treffen wollen, für all jene die in ihr Berufs- und Familienleben starten und für all jene, die dies noch werden. Und das generationsübergreifend, damit, ganz im Sinne der Generationsgemeinschaft, auch alle zusammenfinden. Für jene die diesen Verein zu dem machen was er ist, ob aktiv oder passiv, durch den Besuch so vieler Veranstaltungen, durch so manche schönen Worte.
Die Generation Community dankt für ein wunderschönes Jahr 2018 und freut sich, mit eurer Unterstützung, auf viele weitere und vor allem ein baldiges Wiedersehen. Vielleicht ja gleich bei der nächsten bevorstehenden Veranstaltung, dem 44. Piaristenball.

Sophie Schöpf