Wie kommen die Chips ins Airpack-Sackerl? Welche Erdäpfel werden für die Erzeugung verwendet? Wie lange sind die langen Soletti? Fragen über Fragen, die von Wolfgang Hötschl und seinem Team beantwortet wurden. Die Führung durch die KELLYs Produktion begann bei Kaffee und Kuchen. GF Dr. Hötschl skizzierte die Entwicklung der Firma und die Situation am heimischen und europäischen Markt.

An die 50 Altpiaristnerinnen und Altpiaristner waren gekommen, um an der jährlichen Generalversammlung teilzunehmen. Eine Schulführung, ein launiger Vortrag, die Neuwahl des Vorstandes und ein geschmackvolles Büfett waren die Ingredienzien des Abends. Bevor mit der Tagesordnung begonnen wurde, ließen sich einige Interessierte noch „ihre“ Schule zeigen. Prof. Heinz Vondra führte vom Keller bis zum Dach – vom neuen Turnsaal bis zu den Klassen am ehemaligen Dachboden – und wusste Interessantes, Amüsantes und Überraschendes zu erzählen.

Der (Wissens)-Durst der Gourmets wurde gleich zu Beginn gestillt. Am Dach des Unilever-Gebäudes im Wiener Prater begrüßte Elisabeth Strunz die Koch-Neugierigen mit Prosecco.

Die Stiegl-Ambulanz im Alten AKH war das Ziel für fast zwei Dutzend Jahrgangsvertreter.

"Gewidmet vom Verein der Altpiaristner" ist neuerdings auf einem glänzenden Schild auf einem der Sprungkästen im Turnsaal des Piaristengymnasiums zu lesen. Und so ist es auch. Unser Verein hat wieder einmal finanzielle Unterstützung für unsere ehemalige Schule geleistet und die Anschaffung eines dringend benötigten Sprungkastens finanziert. Die Schüler und Schülerinnen des Piaristengymnasiums sollen ja nicht nur geistig, sondern auch körperlich große Sprünge machen - in der heutigen Zeit immer wichtiger.

Der Newsletter war kaum verschickt und schon war diese Veranstaltung ausgebucht. Die Führung Backstage durch das Theater in der Josefstadt und der Besuch der Vorstellung des Heiner Müller Stückes „Quartett“ stieß auf großes Interesse.
20 „schnelle“ Vereinsmitglieder fanden sich am 18. Februar in den Sträusselsälen ein. Eine mehr als kompetente Führerin garnierte charmant und witzig den Blick hinter die Kulissen der Josefstadt mit Fakten und Anekdoten. Nach dem Rundgang konnte die Schauspielkunst des Duos Elisabeth Trissenaar und Helmuth Lohner im Stück „Quartett“ von Heiner Müller live genossen werden.

Berufs- und Studienorientierung ist ein wichtiger Bestandteil im Rahmen der Schulausbildung. Aus diesem Grund fand am 29. Jänner 2014 erstmals die Altpiaristner-Berufsorientierungsmesse für die 3. und 4. Klassen des Piaristengymnasiums statt. Die Altpiaristner haben sich unter anderem zum Ziel gesetzt, „ihr“ Piaristengymnasium und dessen Schulgemeinschaft bei verschiedensten Projekten zu unterstützen. Speziell bei der Berufsorientierung ist die Zusammenarbeit zwischen „Alt und Jung“, zwischen dem Verein und der Schule sinnvoll und praxisnah.

Das Auditorium war vielschichtig zusammengesetzt: frühere und aktuelle Schüler/-innen, ebensolche Lehrerkollegen/-innen und Direktor/-innen. Und natürlich interessierte Altpiaristner. Sie alle kamen, um Heinz Vondra zu lauschen. Der engagierte Geographie und Turnprofessor prägt seit Jahren die Wissensvermittlung im Piaristengymnasium. Den Abend Ende Jänner prägte er mit seiner Tour d’Horizon zum Thema „Autorität und Wertevermittlung in der Schule“.

Am 10. Dezember fand in der gut besuchten Bibliothek des Piaristengymnasiums wieder der traditionelle Adventabend der Altpiaristner in Kooperation mit dem Gymnasium statt. Frau Direktor Sofla betonte in ihrer Eröffnungsrede vor zahlreichen Altpiaristnern, Eltern und Mitgliedern des aktiven und des emeritierten Professoren-Kollegiums zurecht die Vielfalt der Darbietungen, die eine Leistungsschau der Interessen und Begabungen darstellte. Unter der Leitung von Frau Prof. Petra Großmaier für die musikalischen und literarischen Beiträge sowie von Frau Prof. Angela Obernosterer für die im Rahmen der Bildnerischen Erziehung erstellten Filme boten Schülerinnen und Schüler der ersten bis achten Klassen ein beeindruckendes Spektrum ihres Könnens und ihrer Liebe zur Kunst.

Bereits zum 5 .Mal fand unter der Leitung von Prof. Vondra das bereits traditionelle Fußballturnier der Altpiaristner statt. Etwa 35 Herren unterschiedlichen Alters bzw. juvenile Maturanten kamen am Samstag den 30.11. um etwa 10.45, um mit Freude und Ehrgeiz ein Fußballturnier zu bestreiten. Neben einer Oberstufenauswahl unseres Gymnasiums spielten noch ein Elternteam mit Unterstützung von Kollegen Barton, die Mannschaft von Manner Titans, allesamt langjährige Spieler der Neigungsgruppe Fußball und von Union Josefstadt und ein Team um Lukas Herndl und seines Maturajahrganges.