40 Jahre später...

…sieht alles ganz anders aus. Der Platz vor der Schule ist autofrei. Und für die anderen Parkplätze muss man, wenn man glücklicherweise überhaupt einen bekommt, einen Parkschein ausfüllen. Diverse Schanigärten haben sich breit gemacht. Anstelle eines Faschierten in den „3 Haken“ gibt es nun Pizza oder Branzino in der „Il Sestante“. Und auch von den weißen Fahnen, die noch vor 40 Jahren das Schultor schmückten, ist nichts zu sehen. Die Erinnerungen daran waren aber lebendig, als sei es gestern geschehen.